Schnittmuster etuikleid lang

Bei der Methode des flachen Musters wird das gesamte Muster anhand von Linealen, Kurven und geraden Kanten auf einer flachen Fläche aus Messungen gezeichnet. Ein Musterhersteller würde auch verschiedene Werkzeuge wie Notcher, Bohrer und Awl verwenden, um das Muster zu markieren. In der Regel beginnt die flache Musterung mit der Erstellung eines Sloper- oder Blockmusters, eines einfachen, angepassten Kleidungsstücks, das nach den Maßen des Trägers gefertigt wird. Für Frauen wird dies in der Regel ein Juwel-Hals Mieder und schmalen Rock, und für Männer ein oberer Sloper und eine Hose Sloper. Das endgültige Sloper-Muster besteht in der Regel aus Pappe oder Pappe, ohne Nahtzulagen oder Stildetails (dickeres Papier oder Karton ermöglicht wiederholte Stokverfolgung und Musterentwicklung vom ursprünglichen Sloper). Sobald die Form des Slopers verfeinert wurde, indem eine Reihe von Mock-up-Kleidung genannt Toiles (UK) oder Musselins (US) gemacht wurde, kann der letzte Sloper wiederum verwendet werden, um Muster für viele Arten von Kleidungsstücken mit unterschiedlichen Ausschnitten, Ärmeln, Dartplatzierungen und so weiter zu erstellen. Die Methode der Abfassung von Flachmustern ist die am häufigsten verwendete Methode in der Herrenmode; Menswear beinhaltet selten Drapat. Sie können Muster-Design auf vielen Mode-Design-Kursen entweder auf einem kurzen Weiterbildungskurs oder im Rahmen eines Fashion-Abschlusses an einer Universität lernen. Viele Muster haben auch vollständige Umrisse für einige Funktionen, wie für eine Patch-Tasche, so dass es einfacher zu visualisieren, wie Dinge zusammen gehen. Das Erstellen eines Musselins (auch Toile mit Calico genannt), ähnlich einer Bekleidungsschablone, ist eine Methode der Anpassung. Muslin Material ist kostengünstig und ist einfach zu arbeiten, wenn schnelle Anpassungen durch Anheften des Stoffes um den Träger oder eine Kleiderform. Der Sewist schneidet Musselin-Stücke mit der gleichen Methode, die sie für das eigentliche Kleidungsstück verwenden, nach einem Muster. Die Musselin-Stücke werden dann zusammengepasst und Darts und andere Anpassungen vorgenommen.

Dies bietet der Kanalisation Messungen als Richtlinie für die Markierung der Musterteile und schneiden das Gewebe für das fertige Kleidungsstück zu verwenden. [2] Verwenden Sie einen Drehschneider, wenn dies eine Fähigkeit ist, in die Sie vertrauen. Normalerweise, wenn man einen Drehschneider verwendet, bevorzuge ich Mustergewichte, aber Stifte können mehr Kontrolle bieten. Die Verwendung einer Kombination aus beidem kann sehr hilfreich sein. Wenn Sie sich für Stoffscheren entscheiden und Sie feststellen, dass der Stoff schwerfällig ist, legen Sie eine Gewebeschicht unter Ihren Stoff, um Ihnen beim Schneiden zu helfen; dies verleiht zusätzliche Stabilität durch den Pinning- und Schneidprozess. Achten Sie beim Anheften darauf, alle Schichten (Gewebe, Gewebe und Muster) zu durchziehen, da dies die stabilsten Ergebnisse liefert. Nähmuster enthalten in der Regel Standardsymbole und Markierungen, die den Fräser und/oder die Kanalisation beim Schneiden und Zusammenfügen der Teile des Musters leiten. Muster können verwendet werden:[3][4] Bias geschnittene Kleidungsstücke haben die Tendenz, sich im Laufe der Zeit und während des Verschleißes zu dehnen. Wenn sich die Nähte nicht mit dem Stoff dehnen, kann dies dazu führen, dass die Nähte platzen. Der Trick ist, eine Naht zu erstellen, die sich mit Ihrem Kleidungsstück dehnt. Hier kann ein sehr schmaler Zickzackstich einem Standard-Geradenstich überlegen sein.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.